25.04.2014

[ots]ikr: Liechtenstein unterstützt die Internationale Anti-Korruptions-Akademie

Vaduz (ots/ikr) - Liechtenstein misst dem Kampf gegen Korruption eine hohe Bedeutung bei. Im Rahmen des Engagements Liechtensteins gegen Korruption hat die Regierung der Internationalen Anti-Korruptionsakademie (IACA) eine einmalige Unterstützungszahlung von 50'000 Euro zugesprochen.

Die Anti-Korruptions-Akademie, welche insbesondere von Österreich stark gefördert wird und ihren Sitz in Laxenburg bei Wien hat, bildet Fachleute in der Verhütung und Bekämpfung von Korruption aus und widmet sich der interdisziplinären Forschung in diesem Bereich. Sie ist die erste globale Institution in diesem Bereich.

Am 29. und 30. November 2012 findet die erste Versammlung der Vertragsparteien der Internationalen Anti-Korruptionsakademie in Wien statt. Die liechtensteinische Delegation an der Vertragsparteienversammlung wird durch den Leitenden Staatsanwalt, Robert Wallner, geleitet.

Originaltext: Fürstentum Liechtenstein Digitale Medienmappe: http://www.presseportal.ch/de/pm/100000148 Medienmappe via RSS : http://www.presseportal.ch/de/rss/pm_100000148.rss2

Kontakt: Amt für Auswärtige Angelegenheiten Peter Matt T +423 236 60 54

(SDA-ATS-OTS Ada100729251) (SDA-ATS-OTS Ada100729251)

Quelle: Schweizerische Depeschenagentur AG