Wirtschaft

In einer zunehmend international verknüpften und global dependenten Ökonomie befindet sich die Wirtschaftspolitik des kleinen Landes Liechtenstein in einer besonderen Situation. Da die eigenen Einflussmöglichkeiten vergleichsweise gering sind, müssen die allgemeinen Bedingungen für geschäftliche Tätigkeit stabil und vorteilhaft sein.

Die Einbindung in europäische und internationale Wirtschaftsabkommen, wie das EWR-Abkommen, die EFTA-Freihandelsabkommen und die WTO, schaffen optimale Voraussetzungen für die exportorientierte Wirtschaft.

Neben politischer Kontinuität erfordert dies eine berechenbare Rechts- und Sozialordnung sowie generell eine liberale Wirtschaftsordnung. Dies ist auch bedingt durch den kleinen staatlichen Apparat. Staatseingriffe in die Wirtschaftsabläufe werden darum gering gehalten. Eine solide Finanzpolitik der öffentlichen Haushalte, kurze Verwaltungswege und allgemein ein Geringhalten der Bürokratie werden abgestützt durch eine zurückhaltende Steuergesetzgebung.